...
🛫 Lees meer over infobusiness, financiële geletterdheid, persoonlijke groei. Internet business, zaken op het internet, investeringen, inkomsten, beroepen, winstgevende investeringen, deposito's. Succesverhalen, zelfontplooiing, persoonlijke groei.

Japanisches Kakebo-Budgetierungssystem

13

Wenn Sie sich der Notwendigkeit bewusst sind, den Überblick über Ausgaben zu behalten, Notizblöcke und Handschrift lieben, ist eine der asiatischen Sparmöglichkeiten genau das Richtige für Sie. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie das japanische Kakebo-Budgetierungssystem funktioniert.

Warum Finanzkompetenz wichtig ist

Finanzielle Bildung ist das Wissen, die Fähigkeiten und die psychologischen Einstellungen einer Person, die ihr Verhalten im Finanzbereich regeln. Dies ist beispielsweise die Fähigkeit, mit Banken und Kreditinstituten zu interagieren, die aktuelle Wirtschaftslage zu analysieren und effektive geldpolitische Instrumente einzusetzen. Wenn Sie zumindest die Grundlagen der Finanzkompetenz kennen, können Sie sich außerdem realistische Ziele setzen, Geld sparen und es steigern.

Wenn nicht, wie dieses Wissen auch genannt wird, eine „finanzielle Ader”, kann ein Mensch in ein Schuldenloch fallen und in der Folge an eine geringe Lebensqualität geraten. Der Mangel an finanzieller Bildung und damit an Geld führt oft zur Verschlechterung von allem anderen. Ohne sie ist es heute schwierig, eine gute Ausbildung oder beispielsweise eine hochwertige medizinische Versorgung zu erhalten. Die Fähigkeit, Geld zu verdienen, führt dagegen in allen anderen Bereichen zum Erfolg.

Laut einer Studie des Analysezentrums NAFI, die 2017 durchgeführt wurde, belegte unser Land den 12. Platz im Rating der Finanzkompetenz. Das Ergebnis ist leicht unterdurchschnittlich: Wir haben Mexiko, Argentinien, Italien und mehrere andere Länder überholt. Im Jahr 2020 belegten wir den 9. Platz unter den europäischen Ländern. Diese Situation bedeutet jedoch, dass wir nur die Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften kennen.

Landsleute haben eine Vorstellung von der Veränderung des Geldwertes, dem Prozentsatz der Zahlungen für ein Darlehen und der Berechnung des Zinseszinses. Gleichzeitig wissen wir sehr wenig darüber, wie man Geld spart, Einkommen diversifiziert und investiert.

Gleichzeitig führen Kanada, China, Korea und Japan bei solchen Ratings durchweg. Dies liegt daran, dass sie die Finanzen auf Haushaltsebene verwalten. Kakebo ist eines der effektivsten Systeme.

Japanisches Kakebo-Budgetierungssystem

Was ist Kakebo und wie ist das System entstanden?

Kakebo ist ein Familienbudgetsystem, das vor über 100 Jahren erfunden wurde. Es basiert auf den Prinzipien der effizienten Geldallokation und Finanzplanung. Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um Methoden zur Abrechnung von Ausgaben und Einnahmen anhand von Tabellen.

Die Autorin des Systems ist die erste japanische Journalistin, Feministin und Autorin der ersten japanischen Frauenzeitschrift Motoko Hani. In der Zeitschrift Woman’s Friend sprach Motoko darüber, wie man Geld spart und seine Ausgaben aufzeichnet. Im Laufe der Zeit wurde das System in Europa populär, wo die Wirtschaft der Japaner überrascht wurde. Nun haben zum Beispiel die Spanier das System für sich adaptiert und sogar Helden dafür erfunden: ein Schwein, das Ihre Ersparnisse darstellt, und ein Wolf, der verschwendetes Geld symbolisiert.

Der Begriff Ka-ke-bo selbst bedeutet „Buch der Haushaltsfinanzen” und wurde erstmals 1904 verwendet. Seit 50 Jahren und innerhalb weniger Jahre. Mitte des 20. Jahrhunderts gewann das japanische Kakebo-Wirtschaftssystem an Popularität und etablierte sich fest im japanischen Leben.

Regeln für die kompetente Verwaltung des Kakebo-Familienbudgets

Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Haushaltsbuchhaltung, deren Kern darin besteht, einmal im Monat eine Tabelle auszufüllen. Die Tabelle besteht aus einem Einkommensplan, wie Gehalt, laufenden Ausgaben, Sparplan. Ausgaben können aufgerundet werden, um ohne Taschenrechner schneller zu rechnen.

Das Einkommen, so der Autor, sollte geteilt werden. Erstens müssen Sie Geld für geplante Ausgaben beiseite legen und zweitens mindestens 10% der Finanzen zum Sparen verwenden und den verbleibenden Betrag für aktuelle Wünsche ausgeben.

Die Betriebsausgaben werden in vier Spalten eingeteilt:

  1. Haushalt: für Transport, Haushalt, Lebensmittel, Kinder usw. ;
  2. Freizeit: Touristenausflüge, Cafébesuche, Kino;
  3. Zur kulturellen Entwicklung: Bücher, Schulungen, Ausstellungen und Museen;
  4. Nebenkosten: Reparaturen, Gesundheit.

Mit der Zeit werden Sie anfangen, das große Ganze zu sehen und verstehen, warum Sie Ihre finanziellen Ziele nicht erreichen. Es kommt oft vor, dass wir Geld für momentane Wünsche ausgeben: neue Bücher, regelmäßige Besuche in einem Café oder der Kauf von Süßigkeiten. Dabei liegt das Problem nicht in den Anschaffungen selbst, sondern darin, dass wir sie tätigen, bevor wir investiert oder einen Teil des Geldes beiseite gelegt haben.

Zusätzliche Nuancen

Darüber hinaus schlägt der Autor des Systems vor, jedes Mal nach dem Besuch von Geschäften oder Cafés eine Kleinigkeit beiseite zu legen und von jeder großen Rechnung, die ausgetauscht wurde, auch den Wechsel zu verschieben. Ohne Bargeld ist es schwieriger, diesen Rat zu befolgen, aber Sie können zum Beispiel Wechselgeld von größeren Einkäufen auf Ihr Konto überweisen.

Noch ein wichtiger Tipp: Sie sollten versuchen, die Fixkosten zwischen den Wochen möglichst gleichmäßig zu planen und den angegebenen Betrag nicht zu überschreiten. Das restliche Geld kann jederzeit verwendet oder auf ein Sparkonto gelegt werden.

Es gibt noch ein paar andere Tricks:

  • Versuchen Sie, täglich kleine Beträge zu sparen;
  • Verwenden Sie Geld, um Gewohnheiten zu ändern. Schaffen Sie zum Beispiel ein Bußgeldsystem: für eine gerauchte Zigarette, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, oder eine zusätzliche Süßigkeit, wenn Sie auf Diät sind. Sie profitieren in jedem Fall: Entweder Sie werden endlich fit oder Sie erhöhen Ihr Bankkonto.
  • Verschieben Sie nicht dringende Einkäufe um 30 Tage. Manchmal merkt man in einem Monat, dass man nichts wirklich braucht. Wenn die Lust bleibt, gerne kaufen.

Das Führen eines Tagebuchs auf Papier ist für viele nicht sehr praktisch, aber Sie können eine Tabelle auf einem Computer oder Telefon ausfüllen. Darüber hinaus gibt es bereits spezielle Anwendungen wie „Kakebo: Budgeting and Spending Tracker” – es gibt mehrere Abschnitte und automatische Berechnungen, die den Prozess der Finanzbuchhaltung noch komfortabler machen.

Japanisches Kakebo-Budgetierungssystem

Fazit

Stellen Sie sich beim Kauf Fragen: Brauchen Sie es wirklich? Werden Sie diesen Artikel in Zukunft verwenden? Das japanische Kakebo-Budgetierungssystem hilft Ihnen, darüber nachzudenken, warum Sie überhaupt etwas kaufen möchten. Vielleicht liegt der Wunsch an guter Werbung oder guter Laune?

Sparen und Budgetieren ist extrem wichtig für diejenigen, die erfolgreich werden wollen, und für diejenigen, die es bereits erreicht haben. Dank dieser Finanzinstrumente verfügen etwa 30 % der Haushalte in China und Asien über Ersparnisse. Zum Vergleich: In Europa konnten nur 7 % der Familien nennenswerte Summen sparen. Sparen gibt jedem die Möglichkeit, Schulden zu vermeiden und seine Ziele zu erreichen.

Aufnahmequelle: kakzarabotat.net

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen